Einzeltitel

Europa - Nein Danke?

von Karsten Grabow , Florian Hartleb
Studie zum Aufstieg rechts- und nationalpopulistischer Parteien in Europa
Rechtspopulistische Parteien haben in vielen Ländern Europas Zulauf. Das kürzlich gegründete Bündnis für die Europawahl von Marine Le Pen (Front National) und Geert Wilders (Partei der Freiheit) hat diese Entwicklung noch einmal unterstrichen. Auffallend ist, dass rechtspopulistische Parteien neben den bekannten einwanderungs- und fremdenfeindlichen Parolen zunehmend euroskeptische und antieuropäische Positionen artikulieren. Europaskepsis ist zwar kein neues Phänomen, aber die Wahlerfolge der EU-Gegner sind bemerkenswert.

Die vorliegende Studie beleuchtet die gegenwärtige Situation der europäischen Rechtspopulisten und arbeitet wesentliche Merkmale, Mobilisierungsthemen und -strategien sowie die Entstehungsbedingungen rechtspopulistischer Parteien heraus.

Ansprechpartner

Dr. Viola Neu

Dr

Leiterin des Teams Empirische Sozialforschung und stellvertretende Hauptabteilungsleiterin

Viola.Neu@kas.de +49 30 26996-3506 +49 30 26996-3551