Gespräch

Was ist Heimat?

Ein Gespräch mit dem Hörfunk-Journalisten Johann Michael Möller (MDR)

Gesprächsabend

Details

Sehr geehrte Damen und Herren,

die Welt scheint kleiner und schneller geworden zu sein – man denke an neue Kommunikationsformen, schnellere Möglichkeiten zum Reisen, ein neues Wirtschaftssystem mit Abhängigkeiten und Märkten auf dem gesamten Erdball. Verstärkt stellt sich in dieser globalisierten Welt die Frage, wo unsere Wurzeln und unsere Identität liegen.

Der Begriff „Heimat“ bezeichnet die Bilder und Mythen, mit denen jedes Individuum groß geworden ist. Er ist der Ort der Herkunft. Dies drückt sich aus in einer gemeinsamen Sprache, den gebräuchlichen Riten und Verhaltensmustern. Zugleich ist Heimat der Ort der Vertrautheit und Sicherheit, den man versteht und in dem man sich verstanden fühlt. Das Heimatempfinden wird von sozialen Gegebenheiten bestimmt. Es vermittelt einem das Gefühl von Geborgenheit und Annahme. Somit ist ein positiver Heimatbegriff Voraussetzung für Stabilität, Ordnung und Orientierung im Erleben und Handeln. Doch der Begriff Heimat ist auch im übertragenen Sinne zu verstehen, etwa bei der Suche nach der religiösen, künstlerischen oder politischen Identität. Und: Wer in unterschiedlichen Kulturen lebt, kann von dem Nebeneinander der Traditionen und Riten profitieren, indem er mehrere Heimaten sein Eigen nennt.

Die Veranstaltungsreihe der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V. in Sachsen-Anhalt setzt sich mit dem Begriff „Heimat“ in seiner Vielfältigkeit auseinander. Gemeinsam mit bekannten Persönlichkeiten, die in unserem Bundesland wirken, führen wir landesweit Gesprächsveranstaltungen durch und laden herzlich zur Diskussion.

Mit freundlichen Grüßen

Ronny Heine

Landesbeauftragter für Sachsen-Anhalt und Leiter des Bildungszentrums Schloss Wendgräben

Dieser Film zu Sachsen-Anhalt wurde von der Magdeburger Werbeagentur Improma produziert. Sachsen-Anhalt hat viel zu bieten, davon können sich auch Ortsfremde im Trailer überzeugen. Impressionen von Arendsee bis Zeitz zeigen Sachsen-Anhalt als interessantes, liebens- und lebenswertes Land.

Herzlichen Dank an Improma für die Genehmigung, den Film zu verbreiten!

Unter dem Titel "Wir sind Heimat. Annäherungen an einen schwierigen Begriff" erschien kürzlich eine neue Publikation der Konrad-Adenauer-Stiftung.

Programm

„Was ist Heimat?“

Begrüßung:

Dr. Andreas Schulze

Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Konrad-Adenauer-Stiftung

Gespräch mit:

Johann Michael Möller

MDR-Hörfunkdirektor

Impuls:

Staatssekretär a.D. André Schröder MdL

Vorsitzender der CDU-Fraktion im Landtag von Sachsen-Anhalt

Moderation:

Dagmar Perschke

Freie Journalistin

Mittwoch, 26. September 2012

19.00 Uhr

"George" Sangerhausen

Steak & Schnitzelhaus

Georgenpromenade 8

06526 Sangerhausen

Organisatorisches

Ihre Anmeldung erbitten wir per Antwortkarte, Telefon, Fax oder E-Mail. Sie gilt als angenommen, wenn Sie keine Absage erhalten. Es wird kein Tagungsbeitrag erhoben.

Fahrtkosten können nicht erstattet werden. Sollte es vorkommen, dass wir die Veranstaltung räumlich und/oder zeitlich verlegen oder absagen müssen, benachrichtigen wir Sie umgehend. Weitere Ansprüche aufgrund einer Veranstaltungsabsage oder -verlegung bestehen ausdrücklich nicht.

Veranstaltungsnummer:

W39-260912-1

Tagungsbüro:

Britta Drechsel

Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.

Bildungszentrum Schloss Wendgräben

Wendgräbener Chaussee 1

39279 Wendgräben

Tel.: 039245/952-359

Fax: 039245/952-366

E-Mail an Britta Drechsel

www.kas.de/wendgraeben

www.facebook.com/kas.wendgraeben

Johann Michael Möller

Aus einer Künstlerfamilie stammend, wurde Johann Michael Möller 1955 in Bönnigheim bei Stuttgart geboren. Seine journalistische Laufbahn setzte 1980 bei der Frankfurter Allgemeinen Zeitung ein (v. a. im Feuilleton), wo er 1985 zur Gründungsredaktion des Ressorts Geisteswissenschaften gehörte und die Rubrik Neue Sachbücher betreute. Im Umbruchsjahr 1990 ging er als FAZ-Korrespondent in der DDR, wirkte schließlich als Landeskorrespondent für Thüringen bzw. Sachsen.

Möllers Tätigkeit beim Mitteldeutschen Rundfunk begann 1992 als Hauptabteilungsleiter Fernsehen. Die journalistische Karriere führte ihn 1995 zum ZDF, u. a. als Moderator des politischen Magazins „Kennzeichen D”. Von 1998 bis 2006 gehörte er zur Redaktion der Tageszeitung „Die Welt” (zunächst als Ressortchef Politik, später in der Chefredaktion der „Welt” sowie der „Berliner Morgenpost”).

Mit der Wahl zum Hörfunkdirektor kehrte Johann Michael Möller 2006 zum Mitteldeutschen Rundfunk zurück, mit Sitz in Halle (Saale). Er zeichnet für die fünf zentralen Hörfunkprogramme verantwortlich, ebenso für das Rundfunksinfonieorchester, die Rundfunkchöre, das Konzertprogramm und den Musiksommer des MDR. Zudem gehört er u. a. dem Kultursenat des Freistaates Sachsen sowie dem Beirat der Franckeschen Stiftungen in Halle (Saale) an.

Alle Gäste und Termine der Veranstaltungsreihe "Was ist Heimat?"

03.09.2012

Schriftsteller und Clubbetreiber Tino Hanekamp

Hettstedt, Humboldt-Schloss

mit Thomas Leimbach MdL und Frank Hergeröder

Veranstaltungsankündigung

07.09.2012

Hirnforscher Prof. Dr. Gerald Wolf

Dessau-Roßlau, NH Hotel Dessau

Veranstaltungsankündigung

24.09.2012

Ministerpräsident a.D. Prof. Dr. Wolfgang Böhmer und Holger Stahlknecht MdL (Minister für Inneres und Sport)

Magdeburg, Gesellschaftshaus

Veranstaltungsankündigung

26.09.2012

Journalist Johann Michael Möller

Sangerhausen, Restaurant George

mit Staatssekretär a.D. André Schröder MdL (CDU-Fraktionsvorsitzender im Landtag von Sachsen-Anhalt)

Veranstaltungsankündigung

09.10.2012

Schauspielerin Andrea Kathrin Loewig

Merseburg, Ständehaus

mit Steffen Rosmeisl MdL

Veranstaltungsankündigung

23.10.2012

Gesangsduo Monika Hauff und Klaus-Dieter Henkler

Hansestadt Salzwedel, Foyer des Kulturhauses

mit Staatssekretär a.D. Jürgen Stadelmann MdL

Veranstaltungsankündigung

Die Gespräche werden stets von Dagmar Perschke moderiert.

Alle Veranstaltungen der Reihe im ersten Halbjahr 2012

06.03.2012

Schauspieler Reinhard Straube

Gut Zichtau (Hansestadt Gardelegen)

mit Uwe Harms MdL

Veranstaltungsankündigung

07.03.2012

Sängerin Annemarie Eilfeld

Schloss Wendgräben

mit Markus Kurze MdL

Veranstaltungsankündigung

22.03.2012

Künstlerpaar Hella & Rolf Mey-Dahl

Tangermünde, Schlosshotel

mit Detlef Radke MdL

Veranstaltungsankündigung

27.03.2012

Schauspieler Hilmar Eichhorn

Schloss Hundisburg (Stadt Haldensleben)

Veranstaltungsankündigung

10.04.2012

Schauspieler Wolfgang Winkler

Wernigerode, Altwernigeröder Apparthotel

mit Angela Gorr MdL

Veranstaltungsankündigung

11.04.2012

Sänger FALKENBERG

Bitterfeld-Wolfen, Wasserzentrum

mit Lars-Jörn Zimmer MdL

Veranstaltungsankündigung

17.04.2012

Sänger Claudius Dreilich

Halle (Saale), Palais S

mit Bernhard Bönisch MdL

Veranstaltungsankündigung

18.04.2012

Schloßbesitzer Bernd Artinger

Schloss Burgscheidungen

mit Eva Feußner MdL

Veranstaltungsankündigung

08.05.2012

Sängerin Christina Rommel

Naumburg (Saale), Hotel „Zur Alten Schmiede“

mit Daniel Sturm MdL

Veranstaltungsankündigung

09.05.2012

Sängerin Christina Rommel

Dessau-Roßlau, NH Hotel Dessau

mit dem Stadtratsvorsitzenden Dr. Stefan Exner

Veranstaltungsankündigung

15.05.2012

Unternehmer Rainer Thiele

Köthen (Anhalt), Crêperie Lorette

in Kooperation mit dem Verein "Kulturregion Anhalt und Bitterfeld e.V." sowie unter Mitwirkung von Nico Koppenhöle

Veranstaltungsankündigung

16.05.2012

Unternehmerin Bettina Kretschmer

Oschersleben (Bode), Pension und Gasthof Schondelmaier

mit Gabriele Brakebusch MdL

Veranstaltungsankündigung

29.05.2012

Schriftstellerin Sabine Ebert

Aschersleben, Kunstquartier „Grauer Hof“

mit Landtagspräsident Detlef Gürth MdL

Veranstaltungsankündigung


Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

"George" Sangerhausen
Georgenpromenade 8Steak & Schnitzelhaus,
06526 Sangerhausen
Deutschland
Zur Webseite

Anfahrt

Referenten

  • Johann Michael Möller
    • André Schröder MdL
      • Dagmar Perschke (Moderation)
        • Dr. Andreas Schulze
          Hörfunk-Journalist Johann Michael Möller (MDR) Foto wurde vom Mitteldeutschen Rundfunk zur Verfügung gestellt