Familien- und Frauenpolitik - Publikationen

Aufstieg heute - mehr als Arbeit und Einkommen

Studie zur Selbstwahrnehmung der sozialen Mobilität im Vergleich der Generationen
„Unseren Kindern soll es einmal besser gehen.“ Dieser Gedanke hat viele Generationen von Eltern angetrieben, sie veranlasst, ihre Kinder bei einer guten Ausbildung und den Schritten ins Berufsleben zu unterstützen. Doch wie realistisch war und ist diese Hoffnung? Diese Frage ist von grundlegender Bedeutung für eine Gesellschaft. Jochen Roose, 9. Okt. 2017 mehr...

Newsletter "Fokus Chile"

Ausgabe Juli 2017
Unser Newsletter "Fokus Chile" informiert Sie in regelmäßigen Abständen über aktuelle Geschehnisse im Bereich Politik, Wirtschaft und Kultur in Chile. Die Themen dieser Ausgabe: CHILES NATIONALER AKTIONSPLAN GEGEN DEN KLIMAWANDEL, KLIMAWANDEL HAUTNAH - SCHNEESTURM IN SANTIAGO DE CHILE, KEINE LOCKERUNG DES CHILENISCHEN ABTREIBUNGSGESETZES, BETRUGSSKANDAL BEI DER CHILENISCHEN POLIZEI, WAHLKAMPF IN CHILE. Viel Spaß beim Lesen wünscht das Team der KAS in Chile! Länderberichte, 27. Juli 2017 mehr...

Die Zweiverdiener-Familie

Ein europäischer Vergleich
In den letzten Jahrzehnten hat sich in den europäischen Ländern ein Wandel von der Einverdiener-Familie hin zur Zweiverdiener-Familie vollzogen. Prof. Hans Bertram zeigt in seinen Untersuchungen wie die einzelnen Länder damit umgegangen sind und welche kulturellen Muster diese Entwicklung geprägt haben. Dies analysiert er in der beigefügten Broschüre anhand der familienpolitischen Maßnahmen von Einkommen, Infrastruktur und Zeit. Hans Bertram, Christine Henry-Huthmacher, 27. Juni 2017 mehr...

Bessere Qualität für Kitas

Eltern beklagen nicht nur fehlende Kitaplätze, sondern auch die Qualität der Kindertageseinrichtungen. Diese ist, wie Studien bestätigen, mehrheitlich nur mittelmäßig. Eltern wünschen sich einheitliche Qualitätsstandards. Diese werden im vorliegenden Papier näher erläutert und die Investitionen berechnet. Ilse Wehrmann, Christine Henry-Huthmacher, Analysen und Argumente, 24. Mai 2017 mehr...

Generation What?

Zum Institutionenvertrauen junger Menschen in Deutschland und Europa
Marc Calmbach, Die Politische Meinung, 14. März 2017 mehr...

Muslimische Kinder und Jugendliche in Deutschland

Lebenswelten | Denkmuster | Herausforderungen
Aladin El-Mafaalani und Ahmet Toprak, die Autoren dieser Studie, beschäftigen sich intensiv mit den Identitäten, Lebensverhältnissen und Strategien benachteiligter jugendlicher Muslime in Deutschland. Sie zeigen, wie schwer es für Jugendliche mit Zuwanderungsgeschichte ist, eine eigene Identität zu finden, und welche Rolle die Schulen in diesem für die Persönlichkeitsentwicklung so wichtigen Prozess spielen. Aladin El-Mafaalani, Ahmet Toprak, Christine Henry-Huthmacher, 26. Jan. 2017 mehr...

Fachprogramm Schule & Jugend 2017

Du und Deine Stärken: Mitdenken, Mitreden, Mitgestalten
MITDENKEN. MITREDEN. MITGESTALTEN – Unter diesem Motto möchten wir junge Menschen motivieren, Politik und Gesellschaft neu zu denken: inspirieren statt desillusionieren, integrieren statt ignorieren und mitmachen statt weggucken. Oder ganz nach Konrad Adenauer: „das Unmögliche möglich machen.” 19. Dez. 2016 mehr...

Fachprogramm 2017 Frauenkolleg

Frauen – vertrauen in die Zukunft !
Mit Vertrauen in die Zukunft! lautet das Jahresmotto der Konrad-Adenauer-Stiftung, an dem sich auch das Frauenkolleg orientiert. 19. Dez. 2016 mehr...

Who Killed the Model Family?

Unintended Consequence of Work and Family Policies in Japan
Prof. Keiko Hirao's englischsprachiger Gastbeitrag beleuchtet die familien- und sozialpolitischen Entwicklungen der letzten Jahrzehnte in Japan. Die Autorin bespricht die Wechselwirkungen zwischen Familienpolitik, "traditioneller" Geschlechterrollenverteilung und der stagnierenden Wirtschaft. 14. Dez. 2016 mehr...

Haushaltsnahe Dienstleistungen als Instrument der Familienförderung

Der Bedarf an haushaltsnahen Dienstleistungen ist gestiegen und wird aufgrund der zunehmenden Berufstätigkeit beider Eltern weiter steigen. Die Entwicklung eines regulären Markts für haushaltsnahe Dienste könnte neue sozialversicherungspflichtige Arbeitsplätze für einfach Qualifizierte schaffen. Eine wichtige Vermittlungsfunktion haben hierbei Dienstleistungsagenturen, die als Arbeitgeber Tätigkeiten haushaltsübergreifend organisieren und weiterbilden. Das europäische Ausland hat dazu interessante Modelle entwickelt. Holger Bonin, Christine Henry-Huthmacher, Analysen und Argumente, 30. Nov. 2016 mehr...