Einzeltitel

Die Gründung der CDU in der Hansestadt Lübeck

von Volker Kaske

Der Aufbau demokratischer Strukturen 1945–1947

Nach Kriegsende 1945 fanden sich auch in Lübeck Persönlichkeiten zusammen, deren Engagement in die Gründung der CDU einmündete. Eingebettet war ihre Tätigkeit in den Aufbau demokratischer Strukturen durch Verantwortliche verschiedener politischer Richtungen und aus der Wirtschaft.Dieser Band zeichnet die Gründungsgeschichte der Lübecker CDU bis zur ersten Landtagswahl in Schleswig-Holstein 1947 nach und schließt damit vorhandene Lücken in der frühen Nachkriegsgeschichte.
Der Blick richtet sich dabei nicht nur auf die Handelnden und ihre Beweggründe vor dem Hintergrund der Not der ersten Nachkriegsjahre, sondern auch auf die Rolle der britischen Besatzungsmacht.

Durch die politische Erfahrung des Autors, Volker Kaske, Senator a. D. der Hansestadt Lübeck, und sein intensives Quellenstudium ist ein kenntnisreiches und interessantes Buch entstanden.

Inhalt

Grußwort7
Vorwort9
Einleitung11
Die Anfänge des Wiederaufbaus demokratischer Strukturen in Politik und Wirtschaft (Mai–Juli 1945)23
Die Schaffung von Grundstrukturen für die zukünftige politische Arbeit (August–November 1945)65
Die ersten Schritte in der praktischen politischen Arbeit auf örtlicher und überörtlicher Ebene (Dezember 1945–März 1946)127
Die erste Bewährungsprobe: Politische Arbeit vor und nach der Kommunalwahl am 13. Oktober 1946 (April–Oktober 1946)163
Politische Arbeit im Vorfeld der Landtagswahl am 20. April 1947 (November 1946–April 1947)191
Schlussbemerkungen223
Dokumente225
Quellen- und Literaturverzeichnis269
Abkürzungsverzeichnis273
Personenregister275
Angaben zum Autor279
Ansprechpartner

Dr. Kordula Kühlem

Dr

Wissenschaftliche Mitarbeiterin Abteilung Schriftgutarchiv

Kordula.Kuehlem@kas.de +49 2241 246-2213 +49 2241 246-2669

Bestellinformationen

Herausgeber

Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.

ISBN

978-3-95721-029-6

erscheinungsort

Sankt Augustin Deutschland