Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.

kurzum

„Ouattara zum Dritten“

von Florian Karner

Neuauflage der Krise von 2010 in Côte d’Ivoire?

Präsident Ouattara wurde am 31.10. erneut im Amt bestätigt und steht vor seinem dritten Mandat. Die Opposition erkennt die Ergebnisse nicht an - dem Land stehen erneut unsichere Zeiten bevor.
Die Opposition hatte bereits im Vorfeld zum Boykott der Wahlen aufgerufen, da sie Ouattaras Kandidatur auf Grundlage der 2016 modifizierten Verfassung als verfassungswidrig ansieht. Sie plädierte im Nachgang zur Wahl für eine zivile Übergangsregierung und setzte bereits einen „nationalen Übergangsrat"ein. Erste Beobachter sehen Parallelen zur Nachwahlkrise 2010/11. Viel wird nun davon abhängen, ob Ouattara sich nach dem Wahlsieg konzilianter zeigt als im Vorfeld der Wahlen.
Ansprechpartner

Florian Karner

Florian Karner

Leiter des Regionalprogramms Politischer Dialog Westafrika

florian.karner@kas.de +225 22 48 18 00
Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um kommentieren zu können