Gespräch

Bürgerbeteiligung in Baden-Württemberg

Digitales Mittagsgespräch

Details

Das Thema Bürgerbeteiligung ist in aller Munde. Welche Chancen bietet die Beteiligung von Bürgerinnen und Bürgern an politischen Entscheidungsprozessen und wo stößt sie an Ihre Grenzen? Diese Fragen möchten wir mit Ihnen diskutieren!

 

Barbara Bosch ist seit dem 22. Juli 2021 Staatsrätin für Zivilgesellschaft und Bürgerbeteiligung des Landes Baden-Württemberg. Sie war zuvor u.a. Oberbürgermeisterin der Großen Kreisstadt Reutlingen und Präsidentin des Städtetags Baden-Württemberg.

 

Prof. Ulrich Eith ist Professor für Politikwissenschaften an der Universität Freiburg und Direktor des Studienhauses Wiesneck. Für die Konrad-Adenauer-Stiftung e.V. hat er die Studie: Bürgerräte - Erfahrungen aus der Praxis von Baden-Württemberg verfasst.

Lesetipp: Bürgerräte: Erfahrungen aus der Praxis von Baden-Württemberg

 

Nach zwei kurzen Statements unserer Gesprächspartner, möchten wir mit Ihnen ins Gespräch kommen.

 

Die Teilnahme ist kostenfrei. Die Veranstaltung findet online über Zoom statt. Eine vorherige Installation der App ist nicht erforderlich, Sie benötigen lediglich einen PC, ein Smartphone oder ein Tablet sowie eine stabile Internetverbindung. Die Einwahldaten erhalten Sie rechtzeitig nach Ihrer Anmeldung über den Link, den Sie rechts oben auf dieser Seite finden.

Anmelden Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Online via Zoom

Referenten

  • Barbara Bosch
    • Prof. Ulrich Eith
      Kontakt

      Thomas Wolf

      Thomas Wolf bild

      Leiter Regionalbüro Südbaden des Politisches Bildungsforums Baden-Württemberg

      Thomas.Wolf@kas.de +49 761 1564807-2 +49 761 1564807-9
      Kontakt

      Saskia Hunsicker

      Saskia Hunsicker

      Sekretärin/Sachbearbeiterin Regionalbüro Südbaden des Politischen Bildungsforums Baden-Württemberg

      saskia.hunsicker@kas.de +49 761 156 4807-4 +49 761 156 4807-9
      Stipendiatinnen und Stipendiaten gesucht - Visual für die Bewerbung der Anmeldefrist
      Bewerbungsfrist 15. Januar 2022

      Studieren und promovieren
      mit Stipendium

      Wir suchen motivierte, politisch denkende Studierende und Promovierende, die sich für eine tolerante, offene und gerechte Gesellschaft einsetzen.

      Jetzt informieren