Einzeltitel

Integrationskontinent Europa

von Thomas Köhler, Benedict Göbel

Integration von Zuwanderern im europäischen Vergleich

Die Staaten Europas teilen eine lange Einwanderungsgeschichte, die aber jeweils eigene Facetten hatte und unterschiedliche, politische Antworten hervorbrachte. Das „Gemeinsame in der Mannigfaltigkeit“ ist, dass viele Staaten auch wegen ihrer Einwanderungsgeschichte eine gesellschaftliche Vielfalt aufweisen.

Zum Mitnehmen

Europa ist ein Integrationskontinent. Überall in Europa werden Integrationskonzepte von den Mitgliedsstaaten erarbeitet und umgesetzt. Die EU sollte Integrationspolitik als eigenständiges Politikfeld begreifen und ihre Mitgliedstaaten bei der Ausgestaltung, Koordinierung und Weiterentwicklung unterstützen.

Europa steht für gelebte integrationspolitische Vielfalt. Die Mitgliedsstaaten profitieren von der Vielfalt der europäischen Integrationsansätze. Die Stärkung von Austausch und Koordinierung in der Integrationspolitik auf europäischer Ebene dient der Gewinnung von Lernerfahrungen und Best Practices.

Integrationspolitik braucht eine Qualitätsoffensive. Integration wird oft auf strukturelle und administrative Fragen reduziert. Damit diese gelingt, ist eine qualitative Verbesserung von Integrationsangeboten notwendig, die auch die gemeinsamen europäischen Wertgrundlagen reflektieren.

Wertegebundene Integrationspolitik sollte die Potentiale von Frauen besser nutzen. Indem sie Werte, Normen und bestimmte Rollenbilder in ihren Familien vermitteln, erweisen sich Frauen als wichtige Multiplikatoren im Integrationsprozess. Hier bedarf es spezifischer Projekte und einer stärkeren Förderung.

​​​​​​​Zur Bewertung von Integrationspolitiken braucht es verlässlichere Messinstrumente. Nationale und europäische Integrationsmonitorings müssen weiterentwickelt und um einen verstärkten fachlichen Austausch zu integrationspolitischen Themen auf europäischer Ebene ergänzt werden.

Die gesamte Publikation können Sie sich links als PDF herunterladen.

Teilen

Ansprechpartner

Thomas Köhler

Thomas Köhler bild

Leiter der Hauptabteilung Politik und Beratung

thomas.koehler@kas.de +49 30 26996 -3550 +49 30 26996 -53550
Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um kommentieren zu können