Matthias Schäfer

Chief Representative in Shanghai/China

Seit Mai 2019 leitet Matthias Schäfer das Auslandsbüro der Konrad-Adenauer-Stiftung in China Shanghai. Zuvor arbeitete er 16 Jahre in der Hauptabteilung Politik und Beratung im Team Wirtschaftspolitik und leitete auch die hauptabteilungsübergreifende Arbeitsgruppe Soziale Marktwirtschaft.

Interviews

08. März 2011: „Solidarität gilt auch für den innergewerkschaftlichen Ausgleich“

KAS-Wirtschaftsexperte Matthias Schäfer im Interview mit dem Deutschlandradio Kultur

>> Interview

Contact

Matthias.Schaefer@kas.de +86 21 6249-8511

Locations

Department

More information about the person:

Curriculum vitae (.pdf)

Publications

Political opinion

Spotlights: Innovation global - Teil I

by Matthias Schäfer

China

Facts & Findings

Gig Economy: Opportunity or Risk for the Labour Market?

by Matthias Schäfer, Natascha Schwarzkopf

Despite public attention, the impact of the gig economy on the German labour market has so far been low. Regardless, the emergence of new flexible models of the platform economy increases employment. The classification of the gig economy has encouraged public debate where legal and societal factors related to labour market, social, data and competition policy come into play. Social insurance of gig workers in particular dominates the current debate. The distinction between (solo) self-employed and (classic) employee becomes blurred. Where and when exactly does the platform become an employer?

Event Reports

Transformation 2030

by Matthias Schäfer

Kulturelle Vielfalt in Unternehmen - was kann die Gesellschaft davon lernen?
Wie wird 2030 das Miteinander in der Gesellschaft und in den Unternehmen aussehen? Welche Möglichkeiten ergeben sich daraus, welche Risiken sind einzugehen und welche Schwierigkeiten zu überwinden? Welche Anpassungen sind notwendig und wie können Unternehmen und Politik voneinander lernen? Diesen Fragen ging die Veranstaltung „Transformation 2030. Kulturelle Vielfalt in Unternehmen – was kann die Gesellschaft davon lernen“ nach.

Event Reports

Plattformökonomie und Haftung für digitale Güter als Regulierungsaufgabe

by Matthias Schäfer

KAS-BDI-Talk
Der Bundesverband der deutschen Industrie und die Konrad-Adenauer-Stiftung haben einen „KAS-BDI-Talk“ zu aktuellen rechtspolitischen Fragestellungen an der Schnittstelle zur Wirtschaftspolitik ins Leben begründet.

Event Reports

Der Unternehmer

by Matthias Schäfer

Sein Bild in Politik und Gesellschaft, seine Rolle in der Wirtschaft und seine Aufgabe für die Gestaltung der Zukunft
Unternehmertum und Unternehmerbild sind in Deutschland umstritten. Ein negatives Unternehmerbild scheint die öffentliche Debatte zu dominieren. Viele sehen im Verhalten der Unternehmer eine Ursache sozialer Probleme, der Einkommens- und Vermögensungleichheit oder geringer Löhne. Doch kommt dem Unternehmer eine zentrale Rolle in der Sozialen Marktwirtschaft zu. Unternehmer sind oft gerade nicht Ursache, sondern Teil der Lösung sozialer Probleme – diejenigen, die etwas angehen und lösen, Innovationen in Produkte ummünzen und Arbeitsplätze schaffen.

Single title

Der Gesetzesentwurf zur „Musterfeststellungsklage“

by Stephan Wernicke, Joachim Lüblinghoff, Jutta Gurkmann, Hans-Jörg Dietsche, Elisabeth Winkelmeier-Becker, Sebastian Steineke, Heribert Hirte, Matthias Schäfer

Ein Sammelband aktueller Beiträge
Bis zum 1. November 2018 will die Bundesregierung eine Musterfeststellungsklage einführen, um „die Rechtsdurchsetzung für die Verbraucherinnen und Verbraucher zu verbessern“, wie es im Koalitionsvertrag heißt.

Single title

kurzum - Globale Ungleichheit – auf dem Vormarsch?

by Matthias Schäfer, Astrid Pape

Der französische Ökonom Piketty hat mit seiner Forschung zur Entwicklung der globalen UngleichheitSchlagzeilen gemacht. Die Einkommensungleichheit steige seit 1980 in quasi allen Ländern der Weltund habe in Deutschland das Niveau von 1913 erreicht. Aber bedeuten die Ergebnisse tatsächlich,dass die Ungleichheit global steigt und sind die Ergebnisse so unmissverständlich wie es den Anscheinhat? Unsere Antwort ist Nein! Dieses Kurzum stellt fünf Fakten zur Debatte zusammen.

Facts & Findings

Vom Rettungsschirm zum Währungsfonds?

by Thomas Köster, Matthias Schäfer

Zur Idee eines Europäischen Währungsfonds
Derzeit wird viel über eine Weiterentwicklung des Rettungsschirmes (ESM) zu einem Europäischen Währungsfonds (EWF) diskutiert. Hinter der Idee eines EWF versammeln sich jedoch völlig unterschiedliche Vorstellungen. Ein Europäischer Währungsfonds sollte den Moral-Hazard der derzeitigen Euro-Architektur überwinden. Wichtige Reformschritte und Kompetenzen eines möglichen EWFs skizzieren wir in der beigefügten Publikation: „Vom Rettungsschirm zum Währungsfonds? - Zur Idee eines Europäischen Währungsfonds“