Vortrag
ausgebucht

Berlin – Paris: Motor für Europa?

Europapolitische Vortrags- und Diskussionsveranstaltung

Details

Euro-Krise, Brexit, Flüchtlingsdebatte, europafeindlicher Populismus: Die Europäische Union befindet sich derzeit in schwerer See. Als wichtiger Stabilisator in schwierigen Zeiten gilt seit ihrer Gründung die deutsch-französische Partnerschaft. Dazu müssen sich beide Länder optimalerweise in guter Verfassung befinden. Gradmesser hierfür ist die jeweilige Wirtschafts- und Finanzpolitik. Wie ist es um die Reformen in Frankreich bestellt? Ist Präsident Macrons Politik geeignet, den Weg aus der Krise zu meistern? Welche Herausforderungen gibt es auf deutscher Seite?

Im September 2017 stellte der französische Staatspräsident Emmanuel Macron an der Pariser Sorbonne seine "Initiative für Europa" vor. Sein erklärtes Ziel war Nichts weniger als eine "Wiedergeburt Europas". Die deutsche Kanzlerin reagierte hierauf eher verhalten. Bis zu den Europawahlen im Mai 2019 gibt es also viel zu tun und viel zu besprechen, so etwa im Rahmen unserer Veranstaltung.

Der Deutsch-Französische Wirtschaftsclub Hamburgs – der "Club d’ Affaires Franco-Allemand de Hambourg (Amicale e.V.)" - und das Politische Bildungsforum Hamburg der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V. laden Sie herzlich zu dieser Kooperationsveranstaltung ein. Wir freuen uns, als Hauptredner Herrn Professor Roland Koch, Vorsitzender des Aufsichtsrats der UBS Europe SE und früherer Hessischer Ministerpräsident, gewonnen zu haben. Das Programm des Abends im Einzelnen:

18.30 Uhr Eröffnung und Begrüßung

  • Dr. Claus-Michael Allmendinger, Präsident des "Club d’ Affaires Franco-Allemand de Hambourg (Amicale e.V.)"
18.40 Uhr Grußwort

  • Monsieur Laurent Toulouse, Generalkonsul der Französischen Republik in Hamburg
18.50 Uhr Inhaltliche Hinführung

  • Dr. Karolina Vöge, Landesbeauftragte für Hamburg der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.
19.00 Uhr Vortrag zum Thema „Berlin – Paris: Motor für Europa?“

  • Professor Roland Koch, Vorsitzender des Aufsichtsrats der UBS Europe SE und Hessischer Ministerpräsident a.D.
19.40 Uhr Diskussion mit Publikumsfragen

moderiert von

  • Dr. Christina Arndt, Politikwissenschaftlerin
20.20 Uhr Zusammenfassung und Dank

  • Dr. Karolina Vöge
20.30 Uhr Empfang

Wir laden Sie herzlich zu dieser Veranstaltung ein. Der Eintritt ist frei und Sie können gerne 1 Begleitperson mitbringen. Wir gehen von einer starken Nachfrage aus. Aufgrund der begrenzten Plätze empfehlen wir Ihnen, sich zügig und verbindlich bis zum 20. Juni 2018 per E-Mail an kas-hamburg@kas.de anzumelden. Vorsorglich weisen wir darauf hin, dass alle Plätze deutlich vor Anmeldeschluss vergeben sein könnten. Die Veranstaltung wird fotografisch begleitet. Die Teilnehmenden erklären mit Anmeldung und Teilnahme ihr Einverständnis, dass die Konrad-Adenauer-Stiftung e.V. sowie die Amicale e.V. das vor, während oder nach der Veranstaltung entstandene Fotomaterial für Zwecke der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit nutzen. Anregungen und Hinweise an uns senden Sie bitte an feedback-pb@kas.de. Wir bedanken uns im voraus für Ihr Interesse an unserer Veranstaltungsarbeit und freuen uns auf einen interessanten Abend.

Die Veranstaltung wird gefördert durch Zuwendungen der Bundesrepublik Deutschland und der Freien und Hansestadt Hamburg.

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Amerikazentrum Hamburg e. V.
Am Sandtorkai 48,
Deutschland
Zur Webseite

Anfahrt

Referenten

Prof. R. Koch
Vorsitzender Aufsichtsrat UBS Europe SE und Hess. Ministerpräsident a.D.
L. Toulouse
Generalkonsul der Französischen Republik in Hamburg
Dr. C.-M. Allmendinger
Präsident der Amicale
Kontakt

Dr. Karolina Vöge

Dr

Landesbeauftragte für Hamburg und Leiterin des Politischen Bildungsforums Hamburg

Karolina.Voege@kas.de +49 40 2198508-1 +49 40 2198508-9
Kontakt

Grit Mäder

Grit Mäder bild

Sekretärin/Sachbearbeiterin

kas-hamburg@kas.de +49 40 2198508-0 +49 40 2198508-9
Kontakt

Jan Friedrich Detering

Jan Friedrich Detering bild

Wissenschaftliche Hilfskraft

janfriedrich.detering@kas.de +49 40 2198508-3 +49 40 2198508-9
Kontakt

Lars Schröder Ramirez

Lars Schröder Ramirez bild

Wissenschaftliche Hilfskraft

lars.schroeder-ramirez@kas.de +49 40 2198508-4 +49 40 2198508-9
Koch, Roland
Logo Club d' Affaires Franco-Allemand de Hambourg

Bereitgestellt von

Politisches Bildungsforum Hamburg