Diskussion

Iran im Wandel?

Nouruz Dialog 2018/1397
Nach den Protesten in der Islamischen Republik Iran: soziale, innen- und außenpolitische Herausforderungen für die Regierung Rohani und die deutsche und europäische Iranpolitik.

Details

Zum Jahreswechsel 2017/2018 gab es im Iran in über 80 Städten Proteste gegen Preissteigerungen bei Grundnahrungsmitteln und die hohe Jugendarbeitslosigkeit, aber es wurden auch Parolen gegen die iranische Unterstützung von Hamas, Hisbollah und das Assad-Regime skandiert. Selbst gegen die Regierung Rohani und den religiösen Führer Chamenei wurde demonstriert.

Mit internationalen Iran-Experten möchten wir über diese aktuelle Situation im Iran sprechen und laden Sie herzlich zu unserer Diskussionsveranstaltung ein.

Bitte nutzen Sie die Online-Registrierung, um sich verbindlich anzumelden.

Programm

19:00 Begrüßung

Dr. Peter Fischer-Bollin, stellvertretender Leiter, Europäische und Internationale Zusammenarbeit, Konrad-Adenauer-Stiftung, Berlin

Referenten:

Azadeh Zamirirad, Stiftung Wissenschaft und Politik (SWP), Berlin

Ursachen und Folgen der Proteste im Iran

Adnan Tabatabai, CARPO Bonn

Iran gegen Israel, Saudi-Arabien und die USA – Wie weiter mit der Eskalationsspirale?

Dr. Cornelius Adebahr, Deutsche Gesellschaft für Auswärtige Politik (DGAP), Berlin

Die Iran-Politik der EU und der Atomdeal

Moderation: Charlotte Wiedemann, freie Publizistin

Im Anschluss möchten wir Sie zu einem kleinen Empfang einladen.

Die Veranstaltung findet in deutscher Sprache statt.

Anmelden Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Akademie der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.
Tiergartenstr. 35,
10785 Berlin
Deutschland
Zur Webseite

Anfahrt

Straßenszene in Teheran | © AlGraChe / Flickr / CC BY-NC-ND 2.0

Bereitgestellt von

Hauptabteilung Europäische und Internationale Zusammenarbeit