REUTERS/Benoit Tessier

Einzeltitel

Wer bekommt das letzte Beatmungsgerät?

von Katja Gelinsky

Interview mit Prof. Christian Jung and Prof. Bertrand Guidet

Ärzte geraten in ein Dilemma, wenn die Pandemie dazu führt, dass intensivmedizinische Ressourcen nicht für alle Schwerkranken reichen. Eindrücke aus Deutschland und Frankreich.

Die Corona-Pandemie ist eine Bewährungsprobe für die Gesundheitssysteme und unseren Umgang mit Schwerkranken. Welche Patienten haben Priorität, wenn die medizinischen Ressourcen nicht mehr ausreichen? Nach welchen Kriterien soll entschieden werden, wer behandelt wird – und wer nicht? Die sogenannte Triage-Problematik wirft normative Fragen auf, die nicht allein Ärztinnen und Ärzte beantworten können.

Die Intensivmediziner Prof. Christian Jung und Prof. Bertrand Guidet berichten im Interview über ihre Erfahrungen mit der Corona-Pandemie in Deutschland und Frankreich. Sie fordern einen gesamtgesellschaftlichen Verständigungsprozess über die Bewältigung der Triage-Problematik. Außerdem müsse der Gesetzgeber Rechtssicherheit schaffen.

 

Lesen Sie unser vollständiges Interview hier als PDF.