dpa - Bildarchiv

Geschichte der Christlichen Demokratie

Geschichte der Christlichen Demokratie

Das deutsche Volk kann den Anspruch auf Einheit niemals aufgeben. Wir wissen wohl, daß wir niemals daran denken können und dürfen, diesen Anspruch mit Gewalt durchzusetzen. Aber auf Grund der Lehren der deutschen Geschichte seit hundert Jahren sind wir doch der tiefen und festen Überzeugung, daß Recht letzten Endes stärker ist als brutale Macht.

Konrad Adenauer, 1947

Gründung der CDU: Bundespartei konstitutiert sich im Oktober 1950 aus 16 Landesverbänden

Mit der Geschichte der Christlichen Demokratie sind grundlegende Weichenstellungen der deutschen und europäischen Geschichte verbunden. In Deutschland entstand seit 1945 die CDU als Reaktion auf das Scheitern der Weimarer Republik, auf Nationalsozialismus und Weltkrieg. 16 selbstständige Landesverbände bestanden bis zur Gründung der Bundespartei beim Parteitag in Goslar am 20.–22. Oktober 1950. In Goslar verabschiedeten die Delegierten das Statut der CDU und wählten Konrad Adenauer zum ersten Parteivorsitzenden.

 

Ära Adenauer und Ära Kohl: In Freiheit zur langersehnten Deutschen Einheit

In der Regierungszeit Konrad Adenauers als Bundeskanzler (1949–1963) gelangen der demokratische Aufbau der Bundesrepublik, die Überwindung der Kriegsfolgen und die Durchsetzung der Sozialen Marktwirtschaft. Adenauers Politik der Westbindung und der Europäischen Integration sicherte die Freiheit des neuen Staats im Westen Deutschland.

In der Amtszeit Helmut Kohls als Bundeskanzler (1982–1998) bot sich dann die historische Chance zur Deutschen Einheit in Frieden und Freiheit, die Kohl in enger Zusammenarbeit mit den europäischen und transatlantischen Partnern verwirklichen konnte. Auch fundamentale Entscheidungen zur europäischen Integration verdanken sich zu einem erheblichen Teil seiner Politik, so der Vertrag von Maastricht zur Gründung der EU, die Einführung des Euro und die EU-Osterweiterung in den 1990er Jahren.

 

Archiv für Christlich-Demokratische Politik bildet die Grundlage unserer zeithistorischen Arbeit

Die zentralen Quellen zur Erforschung der Christlichen Demokratie in Deutschland sowie bedeutende Aktenbestände der Europäischen Zusammenschlüsse der Christlichen Demokratie befinden sich im Bestand des 1976 gegründeten Archivs für Christlich-Demokratische-Politik (ACDP) der Konrad-Adenauer-Stiftung. Zusammen mit einer Fachbibliothek für die Geschichte und Entwicklung der Christlichen Demokratie ist das ACDP eine wichtige Anlaufstelle für Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler im In- und Ausland.

Das ACDP bildet die Grundlage für die zeithistorische Arbeit der Konrad-Adenauer-Stiftung. Mit Publikationen, Internetportalen und Veranstaltungen tragen wir dem Auftrag Rechnung, zu einem wissenschaftlich fundierten Verständnis der Geschichte Deutschlands und Europas in jüngerer Zeit beizutragen.


Archiv und Bibliothek

Bereits seit 1976 übernimmt, bewertet und erschließt das Archiv für Christlich-Demokratische Politik (ACDP) das Schrift- und Sammlungsgut der christdemokratischen Bewegung. Zusätzlich zu den Angeboten und Beständen des Archivs unterhält die Konrad-Adenauer-Stiftung eine öffentlich zugängliche Bibliothek in St. Augustin, in der Sie Publikationen zu Geschichte, Politik, Programmatik und Persönlichkeiten der Christlichen Demokratie finden.

Archiv für Christlich-Demokratische Politik (ACDP)

Archiv für Christlich-Demokratische Politik - ACDP WD/ACDP

 

Das Archiv für Christlich-Demokratische Politik (ACDP) sichert und erschließt die Aktenbestände der CDU-Bundespartei, der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag, der regionalen Gliederungen und Vereinigungen der CDU, der CDU in der SBZ/DDR, der europäischen Zusammenschlüsse christlicher Demokraten, sowie die persönlichen Papiere führender Mandats- und Funktionsträger der Union in Deutschland und Europa.

Weitere Informationen und Ansprechpartner finden Sie unter Bestandsübersicht / Datenbank-Recherche.

 

Mehr erfahren über das Archiv für Christlich-Demokratische Politik

Bibliothek

 

Der Gesamtbestand der Bibliothek umfasst ca. 190.000 Medien, mit einem jährlichen Zuwachs von rund 3.000 Einheiten. Sammlungsschwerpunkte sind Geschichte und Politik der CDU sowie Aufsätze zur Geschichte und Programmatik christlich-demokratischer Parteien und Persönlichkeiten.

 

Zum Elektronischer Gesamtkatalog

Mehr erfahren über die Bibliothek

 

CIVITAS | Forum of Archives and Research on Christian Democracy

CIVITAS  Forum of Archives and Research on Christian Democracy

 

CIVITAS | Forum of Archives and Research on Christian Democracy, gegründet von Istituto Luigi Sturzo (Rom), KADOC-KU Leuven, Dokumentations- und Forschungszentrum für Religion, Kultur und Gesellschaft (Leuven) und der Konrad-Adenauer-Stiftung e. V., ist eine Plattform von Forschungsinstituten und Archiven sowie von einzelnen Archivaren und Forschern, die auf die Gebiete der Forschung zur Christlichen Demokratie auf nationaler Ebene, in Europa in weltweit sowie auf die Bereitstellung von Quellen und Sammlungen  spezialisiert sind.

 

Mehr erfahren über CIVITAS (auf Englisch)


 

Webseitenprojekte

Mit den Webseitenprojekten zur „Geschichte der CDU“, „Helmut Kohl“ und „Konrad Adenauer“ bieten wir Ihnen eine umfassende Sammlung an Informationen, Materialien und Quellen zu ausgewählten historischen Themen rund um die Geschichte der Christlichen Demokratie in Deutschland und Europa an.

Geschichte der CDU

Interne Arbeitstagung von Vertretern der CDU und CSU aller vier Besatzungszonen am 26. April 1948 in Frankfurt am Main dpa-Bildarchiv

 

Das Portal „Geschichte der CDU“ enthält zahlreiche Quellen und Artikeln zur Entwicklung der Christlichen Demokratie in Deutschland- und Europa sowie zeithistorischen Essays zu aktuellen Themen.

 

Mehr erfahren über das Webseitenprojekt Geschichte der CDU

Konrad Adenauer

Internetportal www.konrad-adenauer.de KAS/Giuseppe Moro

 

Das Online-Portal „Konrad Adenauer“ ist ein gemeinsames Projekt mit der Stiftung Bundeskanzler-Adenauer-Haus in Rhöndorf. Auf der umfassenden Internetplattform finden Sie Informationen über Lebensstationen und Überblicksdarstellungen, die Adenauers Leben nachzeichnen und seine politischen Überzeugungen erläutern. Daneben finden sich eine Fotogalerie, eine Ahnentafel und eine Zusammenstellung von Adenauers Erfindungen und Patenten sowie eine umfangreiche Sammlung nachgewiesener Zitate. Das Portal weist zudem den Weg zu bekannten und neuen Quellen. Erläuternde Stichworte, Kurzbiographien von Weggefährten und ein detaillierter Kalender vervollständigen das Angebot ab.

 

Mehr erfahren über das Webseitenprojekt Konrad Adenauer

Helmut Kohl

Helmut Kohl Portal Logo KAS/Guenay Ulutuncok

 

Das Online-Portal stellt Quellen und Informationen zum Leben und Wirken Helmut Kohls (1930–2017) stehen im Zentrum des Online-Portals bundeskanzler-helmut-kohl.de. Themenartikel widmen sich seinen politischen Überzeugungen sowie einzelnen Politikfeldern. Fotogalerien, Stichworte, biographische Angaben zu Weggefährten, Dokumente und eine Bibliografie runden das Angebot ab.

 

Mehr erfahren über das Webseitenprojekt Helmut Kohl


 

Publikationsreihen

Einen wesentlichen Beitrag zur Erforschung der Geschichte der Christlichen Demokratie liefern auch die Veröffentlichungen unserer Publikationsreihen „Forschungen und Quellen zur Zeitgeschichte“ und „Historisch-Politischen Mitteilungen“ sowie die Protokolle des Bundesvorstands der CDU.

Forschungen und Quellen zur Zeitgeschichte

Forschungen und Quellen zur Zeitgeschichte Teaserbild Droste/KAS

 

In der Reihe „Forschungen und Quellen zur Zeitgeschichte“ veröffentlicht das Archiv für Christlich-Demokratische Politik seit 1980 wissenschaftliche Studien zur Christlichen Demokratie, Darstellungen zur Geschichte der Bundesrepublik und der CDU sowie Biographien wichtiger Repräsentanten.

 

Mehr erfahren über die Forschungen und Quellen zur Zeitgeschichte

Historisch-Politische Mitteilungen

Historisch Politische Mitteilungen Promo KAS/ACDP

 

Die einmal im Jahr erscheinenden „Historisch-Politischen Mitteilungen“ der Konrad-Adenauer-Stiftung bieten ein Forum für Forschungen und Darstellungen zur Geschichte der christlich-demokratischen Bewegungen und Parteien und ihrer Vorgeschichte im Kontext der geistigen, politischen und sozialen Entwicklungen des 19. und 20. Jahrhunderts. Der thematische Schwerpunkt liegt auf Deutschland und Europa.

 

Mehr erfahren über die Historisch-Politische Mitteilungen

Protokolle des CDU-Bundesvorstands seit 1950

 

Die Protokolle des Bundesvorstands der CDU sind eine zentrale Quelle zur Geschichte der Bundesrepublik Deutschland. Online abrufbar sind die wissenschaftlich bearbeiteten und kommentierten Bände des Zeitraums 1950 bis 1973.

 

Mehr erfahren über die Protokolle des CDU-Bundesvorstands


 

Veranstaltungsreihen

Mehrere Veranstaltungsreihen der Konrad-Adenauer-Stiftung widmen sich unterschiedlichen Aspekten, Persönlichkeiten und Epochen christlich-demokratischer Politik. Gemeinsam wollen wir mit interessierten Bürgerinnen, Bürgern, Forscherinnen und Forschern ins Gespräch kommen und im Rahmen angeregter Diskussionen einen Beitrag zur Aufarbeitung und Würdigung ebenso wie kritischen Auseinandersetzung mit der Christlichen Demokratie in Deutschland und Europa leisten.

Die Ära Kohl im Gespräch

Ära Kohl im Gespräch Titelbild Konrad-Adenauer-Stiftung e. V. / Harald Odehnal

 

Ziel der seit 2010 bestehenden Reihe ist es, einen Beitrag zur Erforschung der Ära Kohl und damit zur Historisierung der jüngeren Geschichte der Bundesrepublik Deutschland zu leisten. Im Mittelpunkt der Veranstaltungsreihe steht der Austausch von Zeitzeugen, Historikern und Journalisten. Die Tagungsbeiträge werden regelmäßig in den vom Archiv für Christlich-Demokratische Politik herausgegebenen „Historisch-Politischen Mitteilungen“ veröffentlicht.

 

Mehr erfahren über die Ära Kohl im Gespräch

Goslarer Rede

Goslarer Rede Titelbild Konrad-Adenauer-Stiftung e. V.

 

Die Goslarer Rede erinnert an den 1. Bundesparteitag der CDU, der vom 20. bis 22. Oktober 1950 in Goslar stattfand und zur Konstituierung der Bundespartei aus bis dahin weitgehend eigenständigen Landesverbänden geführt hatte. Neben der Erinnerung werden auch aktuelle christlich-demokratische Fragestellungen bei der Veranstaltung diskutiert, an der regelmäßig prominente Persönlichkeiten der CDU als Referentinnen und Referenten teilnehmen.

 

Mehr erfahren über die Goslarer Rede

Lebendige Erinnerung an Konrad Adenauer

Lebendige Erinnerung an Konrad Adenauer Titelbild, Rotunde Steigenberger Grand Hotel Petersberg Konrad-Adenauer-Stiftung e. V.

 

Gemeinsam mit der Stiftung Bundeskanzler-Adenauer-Haus lädt die Konrad-Adenauer-Stiftung seit vielen Jahren am 5. Januar – dem Geburtstag Konrad Adenauers – zum gemeinsamen Jahresauftakt ein. Im Fokus der Veranstaltung steht die Erinnerung an Konrad Adenauer, sein Schaffen und Wirken aber auch die Verknüpfung von Vergangenem mit Fragestellungen der Gegenwart und Zukunft. Umrahmt wird der Jahresauftakt von der Kranzniederlegung auf dem Rhöndorfer Waldfriedhof, auf dem Konrad Adenauer begraben ist.

 

Mehr erfahren über den gemeinsamen Jahresauftakt

Auf den Spuren Konrad Adenauers am Comer See

Team Villa La Collina kas

 

Konrad Adenauer verbrachte viele seine Urlaube in der Villa La Collina am Comer See in Italien. Die Villa diente jedoch nicht nur zur Erholung, sondern von hier aus wurde auch deutsche Politik gestaltet. Regiert wurde per Telefon und Telefax. Regelmäßig empfing Adenauer hochrangige Gäste, u. a. die Minister Richard Stücklen, Heinrich von Brentano, Theodor Blank oder Franz-Josef Strauß. Ein historischer Ort also, an dem Sie sich umfangreich über Arbeit und Leben des ersten deutschen Bundeskanzlers informieren können. Wir laden Sie daher herzlich dazu ein, Ihr politisches und historisches Interesse mit einem Aufenthalt am wunderschönen Comer See zu verbinden und an unseren Seminaren in Cadenabbia teilzunehmen.

 

Mehr erfahren über die Cadenabbia-Seminare der KAS


Kontakt

PD Dr. Matthias Oppermann

Dr

Stv. Leiter Wissenschaftliche Dienste / Archiv für Christlich-Demokratische Politik, Leiter Zeitgeschichte

matthias.oppermann@kas.de +49 30 26996-3812
Einzeltitel
KAS
26. Februar 2021
Jetzt lesen
Einzeltitel
Hintergrund: © unsplash/romankraft; Foto oben – © KAS/Peter Bouserath; Fotos unten (v.l.n.r.) – © KAS/Siegfried Krüger; KAS/Hilberath; CDU-Bundesgeschäftsstelle; Bundesarchiv, Bild 183-V00104/Schaaf
1. April 2020
Jetzt lesen

Publikationen zum Thema

Friedrich Merz, Vorsitzender der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, mit Angela Merkel, Vorsitzende der CDU Deutschlands, am 14. Juli 2001 in Bonn. picture alliance/Ulrich Baumgarten/Ulrich Baumgarten
Vom Machtverlust zum Machtgewinn
Die Union in der Opposition 1998–2005
Bundeskanzler Kurt Georg Kiesinger im Gespräch mit dem Fraktionsvorsitzenden der CDU/ CSU-Bundestagsfraktion Rainer Barzel wenige Tage nach der Bundestagswahl 1969. UPI/Süddeutsche Zeitung Photo
Oppositionspremiere
Der erste Machtverlust der CDU im Bund nach der Bundestagswahl 1969
In Rapallo, einem kleinen Ort bei Genua, wurde zwischen Deutschland und Sowjetrußland der Rapallo-Vertrag geschlossen. Auf diesem Foto Reichskanzler Dr. Joseph Wirth, (zweiter von links) mit der Delegation Sowjetrußlands Leonid Krasin, Georgy Chicherin und Adolf Joffe (weiter von links nach rechts) Abgebildete Personen: Wirth, Joseph Dr.: Reichskanzler, Reichsfinanzminister, Reichsaußenminister, Reichstagsabgeordneter (MdR), Zentrum, Mitglied der Nationalversammlung, Deutschland Krassin, Leonid Borissowitsch: Botschafter in Großbritannien, Sowjetunion Tschitscherin, Georgi W.: Diplomat, Volkskommissar des Äußeren, Sowjetunion (GND 118666185) Joffe, Adolf Abramowitsch: Gesandter in Deutschland, Sowjetunion. Bundesarchiv, Bild 183-R14433 / CC-BY-SA 3.0
Ein deutsch-russischer Sonderweg?
100 Jahre Vertrag von Rapallo zwischen dem Deutschen Reich und Sowjetrussland.
Der thüringische Ministerpräsident Bernhard Vogel während der 11. Regionalkonferenz der neuen Länder 1993 in Naumburg. Brigitte Friedrich/Süddeutsche Zeitung Photo
Verantwortung für das, was man sich vertraut gemacht hat!
Bernhard Vogel wurde vor 30 Jahren in Thüringen als Ministerpräsident vereidigt.
Ludwig Erhard liest das Buch United Archives/Unknown/Süddeutsche Zeitung Photo
Ludwig Erhard: Seine Bedeutung für die Wirtschaftsgeschichte Deutschlands seit dem Zweiten Weltkrieg
Coverbild Hirmer-Verlag
Adenauer. Eine Geschichte in Bildern
Eine gemeinsame Publikation der Konrad-Adenauer-Stiftung und der Stiftung Bundeskanzler-Adenauer-Haus
Oswald von Nell-Breuning, 1981 Brigitte Friedrich/Süddeutsche Zeitung Photo
Oswald von Nell-Breuning – zum 30. Todestag eines Unbequemen
70Jahre päpstliche Sozialenzyklika KNA-Bild
Die Würde des Menschen als Maßstab
Am 15. Mai 1891 verkündete Papst Leo XIII die erste Sozialenzyklika "Rerum Novarum"
Karl Schiewerling, CDU/CSU, 201. Sitzung des Deutschen Bundestag, Berlin 25.10.2012 Thomas Imo/photothek.net
Die Konrad-Adenauer-Stiftung trauert um ihren langjährigen Wegbegleiter Karl Schiewerling
Drei Exemplare der Publikation Deutsche Christliche Demokraten in Europa KAS
Deutsche Christliche Demokraten in Europa
Fahnen der deutschen Bundesländer wehen am 03. Oktober 1990 vor dem Berliner Reichstag. Günter Gueffroy/dpa - Report
Die deutsche Wiedervereinigung und das Ende des Kalten Krieges
von George-Henri Soutou, Paris
Christlich-Demokratische Union
Beiträge und Positionen zur Geschichte der CDU Umschlaggestaltung: Büro Jorge Schmidt, München; Fotos (v.l.n.r.): KAS/Giuseppe Moro; Bundesarchiv, B145 Bild-F004204-0003/Doris Adrian/CC-BY-SA 3.0; KAS/Rainer Unkel; ullstein bild/Christian Bach
Christlich Demokratische Union
Beiträge und Positionen zur Geschichte der CDU
Tagung des Europäischen Rates unter Vorsitz des belgischen Ministerpräsidenten Wilfried Martens mit Bundeskanzler Kohl und Bundesminister im Auswärtigen Amt Hans-Dietrich Genscher in Brüssel. 29.6.1987 Bundesarchiv, B 145 Bild-F075760-0025 / Arne Schambeck / CC-BY-SA 3.0
Die Archivbestände des ACDP zu deutschen Ratspräsidentschaften in der Europäischen Union
Kas.de
Mit klarem Kompass ins Offene
Kurshalten und Erneuern als Auftrag einer Volkspartei
Das Adam-Stegerwald-Haus in Königswinter im Jahr 2013. 1948/49 tagte hier die CDU/CSU-Fraktion des Parlamentarischen Rates. Nach Gründung der Bundesrepublik Deutschland 1949 war das Haus Residenz von Jakob Kaiser, nunmehr Bundesminister für gesamtdeutsche Fragen. Eckhard Henkel / Wikimedia Commons / CC BY-SA 3.0 DE
Geburtsstunde der CDU-Bundespartei
75 Jahre CDU
Cover der Publikation unsplash/romankraft; Foto oben – © KAS/Peter Bouserath; Fotos unten (v.l.n.r.) – © KAS/Siegfried Krüger; KAS/Hilberath; CDU-Bundesgeschäftsstelle; Bundesarchiv, Bild 183-V00104/Schaaf
Erinnerungsorte der Christlichen Demokratie in Deutschland
Diese Publikation erinnert an zentrale Orte der Christlichen Demokratie in Deutschland.
Kas.de
Eine unmögliche Freundschaft
David Ben-Gurion und Konrad Adenauer
Kas.de
Rechte Positionen in der CDU?
Vorschläge zur Abgrenzung des politisch Legitimen
Cover
Die Thüringer CDU in der SBZ/DDR
Blockpartei mit Eigeninteresse
Konrad Adenauer am Comer See Nur in Zusammenhang mit Buchpräsentation benutzen
Giuseppe Moro und Konrad Adenauer
Der Kanzlerfotograf vom Comer See

Veranstaltungen zum Thema

Mai

2022

Berlin
Politische Bildung
zwischen gestern, heute und morgen

Aug

2022

Bensheim
Die christlich-demokratische Idee
Geschichte, Organisation und geistige Grundlagen christlich-demokratischer Politik

Okt

2022

Griante-Cadenabbia (CO)
Kanzler der Deutschen Einheit und Ehrenbürger Europas
Was Helmut Kohls politisches Erbe heute bedeutet

Veranstaltungsberichte zum Thema

Veranstaltung Gegenwärtige Erinnerung: Adenauer im Bild KAS/Katharina Haack
Gegenwärtige Erinnerung: Adenauer im Bild
Bericht über die Feierstunde am 11. Mai 2022
Rede Laschet KAS 2021
Geschlossenheit als wichtiger Faktor für die Zukunftsfähigkeit der CDU als Volkspartei
Goslarer Rede zum 70. Jahrestag der Gründung der CDU Deutschlands
Norbert Lammert würdigte in seiner Einführung die erste freie Volkskammerwahl als deutlichen demokratischen Neubeginn KAS/Marie-Lisa Noltenius
Eine Schule der Demokratie
Veranstaltungsbericht „30 Jahre erste freie Volkskammerwahl - Die CDU/DA-Fraktion und ihre Bedeutung für den deutschen Einigungsprozess"
Richard von Weizsäcker Coverbild KAS/Guenay Ulutuncok
Staatsmann und politischer Denker
Bericht zum Livestream am 24. März 2021
CDU Parteitag Goslar Photo: Rögener, Goslar
„CDU pur, was heißt das heute?“
Ein Gespräch mit dem Historiker Prof. Peter Hoeres über Traditionen, Wandel und Aufbruch der CDU anlässlich des 75. Gründungsjubiläums der Partei
Armin Laschet CDU / Laurence Chaperon
Die CDU nach der Vorstandwahl
Prof. Niedermayer: „Die Union kann nur gemeinsam erfolgreich sein“
Freiheit, Solidarität, Gerechtigkeit - 75 Jahre CDU
„Die Programmatik der CDU hat die Bundesrepublik Deutschland maßgeblich geprägt“
Eröffnung einer Wanderausstellung zum 75-jährigen Bestehen der CDU
Dr. Stephan Schaede, Leiter der Evangelischen Akademie Loccum KAS/Christiane Stahr
Evangelische Sozialethik: „Für die Politik der ideale Sparringspartner“
17. Treffen des ideengeschichtlichen Arbeitskreises
Norbert Lammert präsentiert den neu erschienenen Debattenband zur Geschichte der CDU KAS/Wadim Lisovenko
„Stabilität und Innovation“
Buchpräsentation zum 75. Parteijubiläum der CDU
Blick auf das Mischpult der Kameras des Livestreams kas/gamradt
Offenheit als neues Paradigma in der Digitalpolitik der CDU
Experten tauschten sich beim Forum digital „Alles Open – oder was?“ aus
Die Abgeordneten
Freiheit, Solidarität, Gerechtigkeit - 75 Jahre CDU
Im Landtag von Baden-Württemberg ist die neue Wanderausstellung bundesweit erstmals zu sehen: Start mit CDU-Fraktionschef Prof. Dr. Wolfgang Reinhart
Blick ins Publikum KAS/Jürgen-M. Edelmann
Der Einfluss der katholischen Soziallehre auf die CDU
16. Treffen des ideengeschichtlichen Arbeitskreises
Blick ins Publikum KAS/Jürgen-M. Edelmann
Das Erbe des Nationalliberalismus in der CDU
15. Treffen des ideengeschichtlichen Arbeitskreises
19_11 Goslarer Rede 2019 (30).JPG
Volksparteien als politischer Kompass der Gesellschaft
Goslarer Rede zum 68. Jahrestag der Gründung der CDU Deutschlands
Prof. Dr. Oskar Niedermayer, Stephan Raabe, Dr. Andrea Despot KAS
Die über 60-Jährigen verhinderten ein schlechteres Ergebnis der CDU
Diskussion über die Ergebnisse der Wahlen zum Europäischen Parlament
Dr. Reinhard Göhner, Annegret Kramp-Karrenbauer und Dr. Michael Borchard bei der Diskussion über 25 Jahre CDU Grundsatzprogramm Juliane Liebers / Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.
„Raum für alle Menschen“
Erinnerung an die Verabschiedung des ersten gesamtdeutschen Grundsatzprogramms der CDU 1994 in Hamburg
PD Dr. Matthias Oppermann KAS/Christiane Stahr
Was bedeutet heute christlich demokratisch?
12. Treffen des ideengeschichtlichen Arbeitskreises
Bereits zum 11. Mal traf sich der ideengeschichtliche Arbeitskreis, um über die Wurzeln der CDU zu diskutieren.
Was bedeutet heute christlich demokratisch?
11. Treffen des ideengeschichtlichen Arbeitskreises
ehemalige Präsidentin des Thüringer Landtags Dagmar Schipanski bei Ihrer Rede zur Deutschen Einheit kas.de
„Wir müssen den krassen Gegensatz zwischen Diktatur und Demokratie in die Gegenwart tragen.“
Goslarer Rede zum 67. Jahrestag der Gründung der CDU Deutschlands
Ära Kohl im Gespräch
Ära Kohl im Gespräch
Helmut Kohl und die Reform der CDU 1966–1978

Mediathek

KAS Brüssel
4. Episode KAScut
Herausforderungen und Erwartungen. Friedrich Merz im Interview
Der erste Auslandsbesuch als neuer Vorsitzender der CDU führte Friedrich Merz nach Brüssel, in das Herz der EU.
Goslarer Rede
Live-Mitschnitt der Goslarer Rede 2021
Mit der jährlichen "Goslarer Rede" erinnert die Stiftung traditionell an den ersten Bundesparteitag der CDU. Der CDU-Bundesvorsitzende Armin Laschet hielt eine Grundsatzrede.
70 Jahre Ring Christlich-Demokratischer Studenten
Gesprächsrunde mit Grußwort von Dr. Wolfgang Schäuble
Nach einem einleitenden Grußwort von Dr. Wolfgang Schäuble sprechen Vorsitzende aus fünf Jahrzehnten über ihre Zeit beim RCDS.
Interview zu 20 Jahre Vertrag von Nizza
„Europa wird nicht scheitern!"
Hans-Gert Pöttering zieht nach 20 Jahren Nizza-Vertrag Bilanz und spricht über die Rolle der Christlichen Demokraten im europäischen Einigungsprozess.
Jetzt lesen
1 Text - 2 Menschen - viel Meinung
Gedanken Lesen: Die CDU und die Frauen
Für alle, die mitdenken wollen: In unserem Podcast reden zwei Gäste mit der Moderatorin über die Beiträge unseres Sammelbands zu 75 Jahren CDU.
Jetzt lesen
kas
SR 3-Interview
Prof. Dr. Norbert Lammert über die Parteigründung der CDU
Für die CDU ist der 20. Oktober 1950 ein besonderer Tag: Vor 70 Jahren fand in Goslar der Gründungsparteitag statt.
Jetzt lesen
Reuters
Nachkriegsgeschichte
Wie die CDU zum C kam
Erstmals gab es in Deutschland eine Partei mit dem Anspruch, Katholisches und Evangelisches zu verbinden - ein Deutschlandfunk-Bericht über die CDU-Gründung vor 75 Jahren.
Jetzt lesen
KAS
75 Jahre CDU
Gründungsaufruf der CDU in Berlin am 26. Juni 1945
Der Berliner Gründungsaufruf der CDU vom 26. Juni 1945 enthielt bereits wesentliche Grundzüge christdemokratischer Politik. Er stand am Anfang der Erfolgsgeschichte der Partei.
Jetzt lesen
KAS
75 Jahre CDU
Film: Gründerjahre der CDU
Der Film schildert die Entwicklung der CDU bis zum konstituierenden Bundesparteitag in Goslar 1950 - angefangen von den ersten christlich-demokratischen Gruppen nach dem Krieg.
Jetzt lesen
CDU-Parteitag in Goslar
Konrad Adenauer auf dem CDU Gründungsparteitag in Goslar
Konrad Adenauer, 20.–22. Oktober 1950: "Deutschland hat wieder eine Aufgabe."