Veranstaltungen

— 8 Elemente pro Seite
Zeige 1 - 8 von 17 Ergebnissen.

Studien- und Informationsprogramm

storniert

Innovation „Made in EU/NRW“

Spitzentechnologie aus Deutschland im europäischen und internationalen Vergleich

Wo stehen Deutschland und Europa heute im internationalen Wettbewerb um Technologien und Märkte der Zukunft?

Buchpräsentation

Mit Wein Staat machen.

Eine Geschichte der Bundesrepublik Deutschland

Vortrag

Die aktuelle Entwicklung des bundesdeutschen Parteiensystems

Eine Analyse...

Vortrag

Die transatlantische Illusion

Die neue Weltordnung und wie wir uns darin behaupten können

Jahrzehnte lang konnten sich Deutschland und Europa blind auf die USA verlassen. Doch die Zeit transatlantischer Selbstverständlichkeiten ist vorbei. Die Weltmacht hat viel mit sich zu tun und verlangt zu Recht mehr Eigenverantwortung ihrer Partner. Vor dem Ukrainekrieg erschien es so, als ob die USA nur noch auf China schauen würden. Die militärische Aggression des Putin-Regimes zwingt sie in ihr europäisches Engagement zurück. Wie auch immer dieser Krieg ausgeht, das transatlantische Verhältnis kann nicht so bleiben wie die Jahrzehnte zuvor, in denen man sich in der "Transatlantischen Illusion" bequem einrichten konnte. Der USA- Experte Josef Braml analysiert unsere geopolitische Lage und zeigt, warum wir selbstständiger werden müssen: militärisch, politisch, wirtschaftlich. Das geht nicht von heute auf morgen. Aber wenn wir jetzt nicht damit anfangen, dann werden wir zu den Verlierern der neuen Weltordnung gehören und die Grundlagen verspielen, auf denen unser Wohlstand beruht.

Vortrag

storniert

"Konrad Adenauer - David Ben-Gurion - Eine unmögliche Freundschaft?"

Die Veranstaltung wird ins zweite Halbjahr verschoben. Der genaue Termin wird zeitnah bekannt gegeben.

Präsenz-Vortragsveranstaltung und Diskussion mit Dr. Michael Borchard

Diskussion

Die Stimmungsdemokratie - Zur Betroffenheit und Emotionalisierung der Gesellschaft

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Warum nichts bleibt, wie es ist - Von Transformation und Wandel in Kultur und Gesellschaft"

In Kooperation mit der Sächsischen Landesbibliothek – Staats- und Universitätsbibliothek

Workshop

Digitale Sprechstunde „Studieren mit Stipendium“ -
jetzt zur Bewerbungsrunde 2022 bewerben

Informationen kompakt und maßgeschneidert im direkten Gespräch

Diskutieren über aktuelle Themen, Freundschaften schließen und finanzielle Unterstützung beim Studium oder der Promotion – all das und mehr gibt es mit einem Stipendium der Konrad-Adenauer-Stiftung. In unserer digitalen Sprechstunde beantworten wir alle Fragen.

Seminar

storniert

Kraftvoll formulieren - Stark wirken

Rede- und Schreibblockaden auflösen

Gespräch

Landwirtschaft, Nachhaltigkeit und Klimaschutz. Die EU-Agrarreform und ihre Umsetzung in Mitgliedstaaten und Regionen

Teilnahme auch über Facebook (https://www.facebook.com/kas.sachsenanhalt/) und Youtube (https://www.youtube.com/channel/UCm7w_dIYM273fsBG6RTT1ig) möglich

Expertengespräch

Mehr Sicherheitsgefühl – Aber wie?

mit Vorstellung der Ergebnisse einer repräsentativen KAS-Umfrage zu Kriminalitätsangst und der Akzeptanz von Maßnahmen gegen Kriminalität

Deutschland

Afrika

Asien und Pazifik

Europa

Lateinamerika

Nahost

Nordamerika

kas.de

Französische Wochen in Europa und Hessen: 2. Frankreich im Wahlkampf – Themen und Prognosen.

Eine Bilanz des 31. #HessenKAS Facebook-Live vom 21.03.22 und Teil 2 unserer Veranstaltungsreihe.

Europapolitisch blicken wir im ersten Halbjahr 2022 gespannt auf Frankreich, das nicht nur die Ratspräsidentschaft inne hat, sondern zudem auch noch die eigenen Präsidentschaftswahlen abhält. In einer Reihe, die wir zusammen mit der Forschungseinheit SIRICE (Sorbonne-Identités, relations internationales et civilisations de l'Europe) an der Pariser Sorbonne Universität durchführen, beleuchten wir mit Experten aus unterschiedlichen Perspektiven die Ereignisse und versuchen, Pläne und Auswirkungen zu ergründen.

Konrad-Adenauer-Stiftung

Mit Technologie das Handwerk legen - Zukunft der Kriminalitätsbekämpfung in NRW

Digitale Diskussionsveranstaltung mit Minister Peter Biesenbach

Welche Lösungsansätze hat Nordrhein-Westfalen bei der Bekämpfung organisierter Kriminaltät entwickelt und wie können digitale Hilfsmittel bei der Ermittlungsarbeit helfen? Diese Fragen standen im Fokus der digitalen Podiumsdiskussion der Konrad-Adenauer-Stiftung.

Präsentation der Publikation “El Arte de Hacer Amigos”

Am 22. März präsentierte das Politikwissenschaftliche Institut ICP gemeinsam mit der Konrad-Adenauer-Stiftung KAS Kolumbien das Paper “El arte de hacer amigos. Cómo el Partido Comunista chino seduce a los partidos políticos en América Latina” (Die Kunst Freunde zu gewinnen - Wie die Kommunistische Partei Chinas politische Parteien in Lateinamerika verführt). An der Veranstaltung nahm der Autor der Publikation, der Journalist Juan Pablo Cardenal teil.

A Reading in the Book of Nature Reserves

Every year on the 10th of March Lebanon celebrates its natural reserves. This year, the Ministers of Environment and Culture joint their celebration of the country’s natural beauty at the Lebanese National Library

KAS COLOMBIA

Besuch von Sebastian Grundberger bei der KAS Kolumbien

Vom 21. bis 23. März besuchte der Repräsentant der Konrad-Adenauer-Stiftung in Montevideo und Direktor des Regionalprogramms Politische Parteien und Demokratie in Lateinamerika, Sebastian Grundberger das Büro der KAS Kolumbien und nahm an mehreren Veranstaltungen zum Thema Sicherheit und Konsolidierung der Demokratie in Kolumbien teil.

Training Programme for Municipal and Governorate Council Candidates

Jointly with Al-Quds Center, Konrad-Adenauer-Foundation Jordan Office conducted two training workshops on municipal and governorates management and how to run successful election campaigns. These two workshops took place in March 2022 in the governorates of Amman and Irbid.

„Frieden kann ein glücklicher Zufall sein“

Mein Europa mit Diana Kinnert

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Mein Europa“ in Kooperation mit EUROPE DIRECT Düsseldorf schilderte die Autorin und Unternehmerin Diana Kinnert, was sie mit Europa verbindet und welche Perspektiven sie dafür hat. Der Vortrag und die anschließende Diskussion standen ganz im Zeichen des Kriegs in der Ukraine.

TERI-KAS National workshop on, “Climate Change: New Age Evolution”

-by TERI-KAS India

Contrary to the metaphorical boat so often invoked when talking about Climate Change, there is only one Earth: our efforts to keep it afloat is a task of existential proportions that requires concrete action, not idle talk. The third day of the TERI-KAS national workshop on "Climate Change - New Age Evolution" provided us with precisely such urgently needed concrete action plans and solution approaches on how to effectively tackle the climate crisis facing today. Intense discussions among experts on the financial dimensions involved as well as on the technological and societal changes that are requisite to achieve our climate goals, a pathway towards a verdant India was laid out. This was built on the imperative desire to protect our citizens from the threats to their lives and well-being that climate change is already causing and will continue to cause in even more drastic forms in the times to come if we fail to act now. The conference deliberations ended with an outlook on the future of climate change for India and the shared realisation of all participants, that climate change is no longer a distant concern, it is happening right here, it is happening right now and it is our moral duty, as well as our pledge to future generations, to come together and combat it.

Austausch mit dem Grandview Institut

KAS Peking trifft Projektpartner

Am 17. März trafen der Leiter des Grandview Instituts Ren Libo und der neue Leiter des China-Büros (Peking), Johann Fuhrmann zusammen, um sich über die zukünftige Kooperation auszutauschen.

Ehrenamt im Wandel

Engagement im Zeichen demographischer Veränderungen

Ehrenamtsstrukturen befinden sich aufgrund gesellschaftlicher Veränderungen wie der Alterung der Gesellschaft im Wandel. Gemeinsam mit Engagierten, Expertinnen und Experten aus Ehrenamtspraxis, Wissenschaft, Politik und Stiftungswesen diskutierten wir.